allgemeine Informationen zu unseren Kindertageseinrichtungen

Zielgruppe des Betreuungsangebotes                                                                       Als katholische Einrichtungen sind wir einem christlichen Normen- und Werteverständnis verpflichtet. Unser Betreuungsangebot richtet sich deshalb – je nach Verfügbarkeit der Betreuungsplätze – an Kinder

  • der Altersgruppen von 1-6 Jahren (St. Jakobus) bzw. 2-6 Jahren (St. Ida)
  • unabhängig von ihrer Religion
  • unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft
  • mit oder ohne Behinderungen oder Entwicklungsverzögerungen / Entwicklungsstörungen

Inklusion                                                                                                                  Sowohl in der Kindertagesstätte St. Jakobus, wie auch in der Kindertagesstätte St. Ida werden Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Entwicklungsstörungen und (drohenden) Behinderungen betreut. In beiden Einrichtungen arbeiten Fachkräfte, die  speziell in diesem Bereich langjährige Erfahrungen haben und sich entsprechend regelmäßig fortbilden. Der Landschaftsverband unterstützt diese Arbeit durch die Gewährung besonderer Zuwendungen auf Antrag. Hierdurch entstehen für Sie keine Kosten. Wir begleiten Sie fachlich kompetent in allen diesbezüglichen Fragen und übernehmen das notwendige Antragsverfahren, so wie alle weiteren administrativen Aufgaben, die damit im Zusammenhang stehen. Wir verfügen über ein Netzwerk und arbeiten bereits seit vielen Jahren mit verschiedenen Stellen, Diensten, Behörden und Ärzten zusammen.                                                                                                      Wenn Sie hier unsere Hilfe brauchen oder eine Frage haben,                                   wenn Sie sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen,                               dann sprechen Sie uns gerne an.

Kosten                                                                                                                           Die Elternbeiträge für die Betreuung der Kinder in Kindertagesstätten richten sich nach der gebuchten Stundenzahl, dem Alter des Kindes und ist gestaffelt nach dem Einkommen der Eltern. Sie werden vom zuständigen Jugendamt erhoben. Wenn Eltern bestimmte Sozialleistungen wie Grundsicherung für Arbeitsuchende, Kinderzuschlag, Wohngeld oder Asylbewerberleistungen beziehen, können sie den Erlass des Elternbeitrages beantragen. Im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung hat das Land NRW alle Kinder in der Kita-Betreuung von den Elternbeiträgen befreit.

Grundlegende Informationen zur Betreuung in Kindertageseirichtungen, zu Elternbeiträgen, rechtlichen Grundlagen u.v.a.m. finden Sie unter www.kreis-borken.de/kita.

Mahlzeiten in den Kindertagesstätten                                                               Während es für alle Kinder in den Tageseinrichtungen ein kostenpflichtiges Frühstück gibt, sind die Mittagsmahlzeiten nur für die Kinder mit einer 45 Stunden  oder 35 Stundenbuchung im Block möglich.                                                                               Für die Mahlzeiten wird jeweils eine Kostenpauschale erhoben, die nicht in den Kindergartenbeiträgen enthalten ist.

Öffnungszeiten                                                                                                               In unseren Tageseinrichtungen bieten wir Ihnen  verschiedene Buchungszeitmodelle an, unter denen Sie wählen können:                                                           Öffnungszeiten Oeding

Innerhalb dieser Öffnungszeiten darf das von den Eltern gebuchte Budget nicht überschritten werden.

Qualitätssicherung                                                                                                      Um eine qualitativ gute Betreuung der Kinder zu gewährleisten haben wir ein Qualitätssicherungskonzept  erarbeitet:

  • mehrfach im Jahr finden Konferenz- und Reflextionstage statt,
  • Mitarbeitende und Leitungen bilden sich in umfassend in vielfältigen Bereichen individuell oder als Team fort,
  • die Einrichtungen nehmen im vorgegebenen Vierjahresrhythmus an der Rezertifizierung zum Familienzentrum NRW  teil und reflektieren auch diesen Arbeitsbereich, um ihn weiter zu entwickeln,
  • kontinuierliche Arbeit mit dem Qualitätsentwicklungsprogramm PIM Teil 1 (pädagogische Prozesse und Tätigkeiten)  regelmäßige Bewertung, Reflexion und Verbesserung der Arbeit mit dem gesamten Team
  • an Teil 2 des Qualitätssicherungsprogrammes PIM (Leitungs- und Führungsprozesse) wird bereits gearbeitet
  • mit dem – für alle Mitarbeitenden der kath. Kirchengemeinden St. Vitus und St. Jakobus – verbindlichen institutionellem Schutzkonzept gibt es ein verbindliches Regelwerk auch für die Tageseinrichtungen des Verbundes

Anmeldung                                                                                                                     Im Herbst eines jeden Jahres können alle Familien, deren Kinder in dem Zeitraum 01.08. bis 31.07. des nächsten Jahres einen Betreuungsplatz benötigen, diesen in den Tageseinrichtungen anmelden.                                                                                      Die betreffende Familien werden vom örtlichen Jugendamt angeschrieben.
Sie haben die Möglichkeit, zu den Anmeldetagen die Einrichtungen zu besichtigen und dort direkt den Anmeldebogen auszufüllen. Es werden unter Berücksichtigung des Datenschutzes alle Sozialdaten und das Datum des Aufnahmetageserhoben. Sie können aber auch den Anmeldebogen, der am Ende der Seite verlinkt ist,  ausdrucken, zuhause ausfüllen und mit in die Einrichtung bringen.

Im Frühjahr des darauf folgenden Jahres bekommen die Familien dann schriftliche Zu- oder Absagen. Aufnahmetag ist immer der 1. eines jeden Monats. Abmeldetag ist immer der letzte Tag eines jeden Monats. Die An- und Abmeldefristen liegen jeweils 6 Wochen vor dem gewünschten Termin.

Termine entnehmen Sie jeweils der Presse, den Mitteilungen der Tageseinrichtung in deren Schaukästen oder hier auf Homepage.

Die Anmeldetage für das Kindergartenjahr 21/22 sind für den 11. und 12.09.2020 geplant. Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben.

Plakat Offene Türen 2020

Anmeldebogen Oeding

Entwicklungs-Dokumentation                                                                                     Wir dokumentieren regelmäßig die Entwicklung Ihrer Kinder und haben uns im Trägerverbund auf ein einheitliches Dokumentationssystem verständigt. Die Kinderportfolios machen Ihren Kindern Freude, sie sind stolz darauf und ermöglichen maximale Beteiligung der Kinder. Zum Ende der Kindergartenzeit nehmen alle Kinder ihre Portfolios mit nach Hause. Das gilt genauso für die gesetzlich vorgeschriebene Sprachentwicklungsdokumentation BaSiK. Alle anderen Aufzeichnungen werden nach Ende der Kindergartenzeit aus Datenschutzgründen vernichtet.

Ausbildung                                                                                                                  Beide Kindertageseinrichtungen des Familienzentrums St. Jakobus ermöglichen Praktika, bilden Erzieherinnen aus und arbeiten mit den entsprechenden Fachschulen zusammen.